Fahrradanhänger mit e-Antrieb   -   +49-170-110 3807  -  info@electrail.de

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Schubanhänger für Cargo und Lasten

Peter Ostermeier (Co-Gründer) hat auch seine Nachbarn mit dem electrail-Bazillus infiziert

Cargo Lasten Kanu Ausschnitt„Die Einsatzmöglichkeiten für den electrail-Antrieb sind fast grenzenlos. Weil die Pedalbewegung per Funk an die Motorsteuerung übertragen wird, brauchen wir keine Kabel am Fahrrad, und auch keine zwischen Fahrrad und Anhänger. Selbst längere Frachten wie beispielsweise dieses Kanu lassen sich deshalb mit unserem Antrieb transportieren. Nachbarn haben uns bei ihrer Kaufentscheidung systematisch mit e-Lastenrädern und Pedelec-Fahrradanhänger-Gespannen verglichen. Sie haben schnell herausgefunden, das unser System deutlich flexibler und noch dazu kostengünstiger ist. Der Anhänger kann schnell von einem ans andere Fahrrad gewechselt werden. Außerdem kann man nach wie vor das pure – unmotorisierte und lastenfrei - Fahrradfahren genießen. Mit einem Pedelec oder Lastenrad bin ich an mein Fahrzeug gebunden. Mit electrail nicht.

Mathias Gransow (Bremen) nutzt sein Gespann beruflich

Gransow 600„Ich bin Baumpfleger und Industriekletterer in Bremen und Umgebung. Als begeisterter Radfahrer wollte ich auch meine Arbeit autofrei gestalten. Wegen dem Gewicht der umfangreichen Ausrüstung und des Werkzeugs war ich aber mit meinem Lastenrad an Grenzen gestoßen. Deswegen habe ich nach einer Lösung mit e-Antrieb gesucht, die ich mit meinem Lastenrad kombinieren kann. Ich habe mich gefreut, als ich dabei auf den electrail-Antrieb gestoßen bin, und habe ihn zusammen mit einem Hinterher-Anhänger gekauft. Der Anhänger bietet mir zusätzliches Ladevolumen, und mit dem Motor kann ich gleichzeitig mit mehr Gewicht und über weitere Strecken fahren. Wenn ich den Anhänger gerade nicht brauche, ist er auch schnell abgehängt und ich fahre „hinten ohne“. Ich habe vor dem Kauf lange recherchiert und kenne bis heute keine bessere Lösung.“


Sören Richter (Schleswig-Holstein) bewegt mit electrail seinen Fahrradwohnwagen

Richter Wohnwagen 600„Beim Camping-Urlaub kam mir die Idee, anstatt mit Auto und Wohnwagen mal per Fahrrad und Fahrradwohnwagen zu campen. Im Internet fand ich tatsächlich mehrere Anbieter von Fahrradwohnwagen. Für mich als Fan der 80er/90er kamen die aber designmäßig nicht in Frage. Als Hobbykonstrukteur entschloss ich mich kurzerhand zum Eigenbau. Dafür habe ich mir das Fahrgestell eines robusten Fahrradanhängers (Bluebird) besorgt und einen eigenen Fahrradwohnwagen konzipiert – inspiriert durch ein Spielzeugauto-Gespann - ein Golf 1 mit Wiking-Wohnwagen. Elektronisch ist er moderner, mit Innenbeleuchtung und USB Anschluss zum Smartphone laden, gespeist von einer Powerbank.

Dann blieb noch die Frage, wie ich das Gespann bewege – der Anhänger kommt unbeladen auf über 80 kg. Ein Antrieb musste also her. Mein original restauriertes 90er Künsting Rad wollte ich natürlich nicht motorisieren oder gar gegen ein Pedelec eintauschen – Sünde, Stilbruch!. Als mir die Idee mit der Motorisierung des Anhängers kam, war electrail schnell gefunden. Jetzt ist alles fertig und die Testfahrten haben gut geklappt. Ich freue ich mich auf einige kürzere Probereisen und im Sommer auf eine große Tour an den Ekeberg- Campingplatz in Oslo.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok